Ausschreibungen

Stellenangebote

Karo gAG sucht Verstärkung (Frist: 15.12.2017)

… für ein Kulturprojekt.

mehr

Die KARO gAG sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst auf 20h-Basis Verstärkung für ein Kulturprojekt 2018.

Der Kontakt mit Kulturakteuren im Land Mecklenburg-Vorpommern und Fragestellungen der Kulturförderung sind wichtiger Bestandteil der Arbeit.

Kreativsaison sucht Verstärkung … (Frist: 04.12.2017)

… in den Bereichen Projekt- & Quartiersmanagement.

mehr

Wir, der Kreativsaison e.V., suchen Verstärkung in unserem Team. Hast du Lust, mit uns vielfältige Projekte zur nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft in der Region organisatorisch zu unterstützenund dabei stets das kreative Netzwerk miteinzubeziehen? Dann schau doch mal in die Projektmanagement-Ausschreibung.

Oder willst Du uns dabei unterstützen, das Rostocker Kreativquartier Warnow Valley voranzutreiben und als Quartiers- und Netzwerkmanager*in den Weg für ein kreativschaffendes Rostock zu bereiten?

Marketing & Koordination - Kunst Heute 2018 (Frist: 07.12.2017)

Für das landesweite Projekt „KUNST HEUTE 2018 - Tage der zeitgenössischen Kunst in Mecklenburg-Vorpommern“ sucht der Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK ab sofort eine Projektleitung im Bereich Marketing und Koordination. KUNST HEUTE findet vom 28. September bis zum 3. Oktober 2018 statt.

Projektleitung 2 Künstler für Schüler - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ausschreibung_KfS_PL2_2018.pdf (75,2 KiB)

Wettbewerbe, Stipendien und Preise

Kurz-Zeit-Stipendien in Winterthur für KünstlerInnen (Frist: 15.01.2018)

Winterthur Research Fellowship Program (2018-2019)

Winterthur invites scholars, graduate students, artists, and craftspeople to apply to submit applications to the 2018-2019 Research Fellowships. Fellowships include a 4-month postdoctoral fellowship, 1–2 semester dissertation fellowships, and 1–3 month short-term fellowships.

mehr

Winterthur is once again offering short-term “Maker-Creator” Fellowships. These short-term fellowships are designed for artists, writers, filmmakers, horticulturalists, craftspeople, and others who wish to examine, study, and immerse themselves in Winterthur’s vast collections in order to inspire creative and artistic works for general audiences. 

Fellows have full access to the library collections, including more than 87,000 volumes and one-half million manuscripts and images, searchable online. Resources for the 17th to the early 20th centuries include printed and rare books, manuscripts, period trade catalogues, auction and exhibition catalogues, printed ephemera, and an extensive reference photograph collection of decorative arts. Fellows may conduct object-based research in the museum's collections, which include 90,000 artifacts and works of art made or used in America to 1860, with a strong emphasis on domestic life. Winterthur also supports a program of scholarly publications including Winterthur Portfolio: A Journal of American Material Culture.

Fellows may reside in a furnished stone farmhouse on the Winterthur grounds and participate in the lively scholarly community at Winterthur.

Fellowship applications are due January 15, 2018. For more details and to apply, visit the Research Fellowship web page (http://www.winterthur.org/?p=418) or e-mail researchapplication@winterthur.org.

Medienkompetenzpreis MV 2018 (Frist: 17.01.2018)

Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern schreiben auch für 2018 im Rahmen von FiSH – dem Filmfestival im StadtHafen Rostock – den Medienkompetenz-Preis aus.

mehr

Noch bis zum 17. Januar 2018 können Schulklassen, Bildungsträger, Gruppen aus Freizeit- und Kindereinrichtungen, Vereine, Jugend- und Senioreninitiativen sowie Privatpersonen aus M-V ihre medienpägagogischen Projektbeschreibungen oder Konzepte einreichen, wenn diese 2017/18 in Mecklenburg-Vorpommern konzipiert, begonnen oder realisiert wurden.

Ausgezeichnet werden nachhaltige und innovative Konzepte, die Medienkompetenz an Kinder, Jugendliche oder Erwachsene vermitteln. Der Medienkompetenz-Preis wird in den Kategorien schulische Projekte und Außerschulische Projekte vergeben.

Weitere Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen und zum Einreichen finden Sie unter http://fish-festival.de/einreichung/meko/ 

 

Künstlerstipendium der H. und H. Kaschade-Stiftung, Stendal (Frist: 31.03.2018)

Bildende Kunst: Stipendium für in- und ausländische bildende Künstler und Meisterschüler, aus den Bereichen Malerei und Fotografie, mit dem Ziel der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Stadt Stendal und der Region.

mehr
Dauer: 6 Wochen im August und September 2018. In dem Zeitraum ist die Anwesenheit
in Stendal notwendig.
Konditionen: Stipendium 1.000 Euro  zzgl. Sachkostenzuschuss von 500 Euro.
Und sonst: Ausstellung im KunstKabinett der Volksbank Stendal eG im Oktober/November 2018.
Überlassung einer Arbeit für die Sammlung der Stadt Stendal wird erwartet.
Die Betreuung erfolgt durch die KünstlerGruppe Altmark.
Freie Unterbringung und Arbeitsraum : H. und H. Kaschade-Stiftung in Stendal.
Einreichungen an: Formlose Bewerbungsunterlagen in Papierform,  die Vita
mit künstlerischer Ausbildung, Angaben über bisherige Ausstellungen, Kunstpreise
und Stipendien beinhalten, desweiteren aussagekräftige Abbildungen der Arbeiten,
an die
H. H. Kaschade-Stiftung, Weberstraße 19, 39576 Stendal.
Für gewünschte Rücksendungen bitte Rückporto beilegen.
oder als digitale Berwerbung
an die Mailadresse:
Einreichungsfrist: 31.03.2018
 
Andreas Drimer
KünstlerGruppe Altmark - Organisation

10. Stipendiat/in fürs Herber Künstlerhaus (Frist: 15.01.2018)

Jetzt bewerben: Ab März 2018 ist wieder ein Platz frei. Bewerben können sich freischaffende Künstlerinnen und Künstler aus allen Bereichen der Bildenden Kunst. 

mehr

Das Gebäude umfasst drei Maisonette-Wohnungen, jeweils zwischen 50 und 65 Quad­ratmeter groß, die mietfrei zur Verfü­gung gestellt werden. Unent­geltlich nutzen können die Stipendiaten auch das 100-Quadratmeter-Gemeinschafts­atelier, den etwa gleich großen Hof­raum sowie einen Lager- und Arbeitsraum im Untergeschoss. 

Die Einrichtung wird von einem Förderverein ehrenamtlich geführt. An den Betriebs­kosten des Gebäudes müssen sich die Bewoh­ner/innen mit monatlich 180 Euro beteiligen.

Das „Gastspiel“ soll mindestens ein Jahr und maximal drei Jahre dauern. Mit dieser ungewöhnlich langen Aufenthaltsdauer will man den Bewohnern „eine Phase in­tensiver künstlerischer Arbeit“ ermöglichen.

Über die Bereitstellung der Räume hinaus will der Förderverein den Gästen „Möglich­keiten eröffnen, ihre Arbeit wirtschaftlich abzusichern und in Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen ihren Gesichts­kreis zu erweitern“ (so die Förderrichtlinien), zum Beispiel durch die Kooperation mit Schulen, Unternehmen und der VHS und nicht zuletzt durch die Unterstützung beim Verkauf eigener Arbeiten.

Erwartet wird von den Kunstschaffenden, dass sie sich mit Ausstellungen oder künstlerischen Aktionen ins Kulturleben der Region Horb einbringen. Bisher reichte dieses Engagement – in dessen Ausgestaltung die Stipendiaten völlig frei sind – von der Präsentation aktueller Arbeiten über öffentliche Installationen bis hin zu einem Medienkunstpreis. 

http://www.kuenstlerhaus-horb.de/de/Home 

http://www.kuenstlerhaus-horb.de/de/Bewerbung/Bewerbungsformular 

 

 

Kunststipendium Trittau - Schleswig-Holstein (Frist: 15.12.2017)

Die Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn schreibt ein einjähriges Wohn- und Arbeitsstipendium für bildende Künstlerinnen und Künstler aus dem norddeutschen Raum aus.

mehr

Ab dem 1. Mai 2018 stehen der Stipendiatin/dem Stipendiaten ein Atelier und eine Wohnung in der idyllisch gelegenen Wassermühle Trittau kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus wird ein monatlicher Unterhaltszuschuss von 800 Euro gezahlt. Zum Abschluss des Stipendiums wird im März/April 2019 eine Ausstellung der während des Stipendiums geschaffenen künstlerischen Arbeiten ausgerichtet. Die Ausstellung findet in der Galerie in der Wassermühle Trittau statt und wird zusammen mit der begleitenden Publikation mit bis zu 10.000 Euro finanziell gefördert. 

Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2017
Weitere Informationen unter http://www.stiftungen-sparkasse-holstein.de/was-wir-tun/kunststipendium/ausschreibung-2018/

Projektstipendium des hr.fleischer e.V. 2018 (Frist: 31.01.2018)

Der hallesche Kunst- und Projektraum hr.fleischer e.V. schreibt 2018 zum dritten Mal ein Projektstipendium aus. Professionelle Künstler*innen sind eingeladen, für den ehemaligen Zeitungskiosk an einem zentralen Knotenpunkt der Stadt Halle (Saale) ein Kunstprojekt zu realisieren, das auf diesen Ort zugeschnitten ist.

mehr

Der gemeinnützige Verein hr.fleischer e.V. versteht sich als Kommunikationsplattform zwischen der Öffentlichkeit der Stadt Halle sowie Kunst- und Designschaffenden. Als Zentrum der Vereinsaktivitäten dient der Kiosk am Reileck vom Typ K 600. Im Unterschied zu anderen Ausstellungsräumen ist ein Kiosk als Alltagsphänomen jedem vertraut. Man kennt ihn als sozialen Kontaktpunkt und zwanglosen Aufenthaltsort. Die Irritation der Umnutzung dieser ehemaligen Verkaufsstelle in eine Ausstellungsfläche weckt die Neugier der Passant*innen. Diese Neugier nutzen wir als Ausgangspunkt für Aktionen, Kunstvermittlung und Diskussionen. Aufgrund der hohen Frequentierung des Reilecks erreichen wir eine große Öffentlichkeit aller Bevölkerungsschichten.

Der Kiosk steht im November/Dezember 2018 für die Ergebnisse des mit 1.000 € dotierten Projektstipendiums zur Verfügung. Von den Bewerber*innen werden bis 31.01.2018 u.a. eine halbseitige Projektbeschreibung und ein Zeitplan erwartet, die Ende März von einer fünfköpfigen Jury bewertet werden. Das Stipendium ist dem Andenken unseres tragisch zu Tode gekommenen Gründungsmitglieds Juliane Noack gewidmet.

- - - - - - - - - - - - - - - - -
Bewerbungsschluss: 31.01.2018
Bewerbung mit Vita, Portfolio, Projektbeschreibung und Zeitplan
per Email an: stipendium@herrfleischer.de
(Für große Dateien bitte unbedingt Dienste wie Wetransfer o.ä. nutzen.)

Die komplette Ausschreibung ist zu finden unter: herrfleischer.de

Aufenthaltsstipendium LABOR Stralsund (Frist: 01.02.2018)

Zum zweiten Mal wird das Aufenthaltsstipendium LABOR für KünstlerInnen in der Hansestadt Stralsund vergeben.

Bewerbung für Kap-Hoorn Art - Die Zehnte (Frist: 31.12.2017)

Kunst in der Halle 2018, 05. & 06. Mai 2018

mehr

2018 können sich Bremer, überregionale und internationale Kunstschaffende mit drei frei ausgewählten Werken und einer kurzen Beschreibung über sich selbst und ihre Arbeiten bewerben und ihr generelles Schaffen und ihre künstlerischen Positionen themenunabhängig  darstellen.

Kunst am Bau Wettbewerb Polizeirevier und Kriminalkommissariat-Außenstelle Heringsdorf (Frist: 14.12.2017)

Beschränkt auf den öffentlich zugänglichen Teil des Außenbereiches der Liegenschaft. Weitere Informationen:

mehr

Ansprechpartnerin: Frau Heike Engel
Telefon: 0395 380-87 914
oder per Telefax: 0395 380-87 901
E-Mail: heike.engel@bbl-mv.de

 

Wettbewerb Kunst am Bau Universitätsmedizin Greifswald

VORGESCHALTETES OFFENENES BEWERBERVERFAHREN (erstellt: 3.2.2017)

Kunst am Bau Wettbewerb für die Universitätsmedizin Greifswald (UMG) zur Gestaltung im Außenraum des Neubaus Notaufnahme und Pflegestation für Innere Medizin

Infos:

Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch den Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V), Geschäftsbereich Hochschul- und Klinikbau, Außenstelle Greifswald
Koordination / Bewerbungsunterlagen: Sabine Koschinsky
eMail: sabine.koschinsk@bbl-mv.de
Telefon: +49 3834 559 877 47

https://www.bbl-mv.de/?+Kunst-am-Bau-Wettbewerb-fuer-die-Universitaetsmedizin-Greifswald+&id=2500,1024126

Links Ausschreibungen

Ausschreibungen des Bundesverbandes