Weiterbildungen und Workshops

Finanzierungsmöglichkeiten

… für Kulturfördervereine in Mecklenburg-Vorpommern | 29.11.2019 , 11:00 – 17:00 in Schwerin 

Nie gab es auf Bundesebene so viele finanzielle Mittel für Projekte im Kulturbereich wie zurzeit. Doch der Pool aus öffentlichen und privaten Fördermöglichkeiten ist tief und das Wasser nicht immer klar.

Mit inhaltlichen Impulsen und praktischen Einheiten bietet die Tagesveranstaltung einen Überblick über die Finanzierungslandschaften in Mecklenburg-Vorpommern.

Auch Deutschland, Europa und Online-Möglichkeiten der Mittelakquise finden Erwähnung.

mehr

Inputs zu:

  • Kommunale Förderung in Mecklenburg-Vorpommern
  • Landesweite Förderung von Kultureller Bildung und Ehrenamt
  • Fördernde Stiftungen in Mecklenburg-Vorpommern – Ein Überblick
  • Tipps und Tricks zur Planung und Antragstellung von Projekten
  • Bei Bedarf ist am Nachmittag individuelle Projektberatung möglich

 

Fragen:

  • Welche Partner brauche ich, damit ich mit meinem Projekt Erfolg haben kann?
  • Wie kann ich mein Anliegen einem Geldgeber so darstellen, dass er meine Ziele unterstützt?
  • Wie modifiziere ich mein Projekt, um mit speziellen Inhalten an spezielle Fördertöpfe zu kommen?
  • Wie sieht ein Kostenplan aus?
  • Wie sind die Unterschiede zwischen öffentlichen, Stiftungs- und privaten Mitteln?
  • Wo beantrage ich wieviel? Wo bekomme ich 500 € und wo kann ich nach 5.000 € fragen?

 

Anmeldung:

Arbeit und Leben | Landesarbeitsgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. | Tel: (0)385 6383 291 | info@arbeitundlebenmv.de 

Dr.-Külz-Str. 18 | 19053 Schwerin

 

Kooperationspartner: eine gemeinsame Veranstaltung von Arbeit und Leben LAG MV, Bundesakademie für Kulturelle Bildung, DAKU Dachverband der Kulturfördervereine, Servicecenter Kultur und Ehrenamtsstiftung MV

Kulturelle Bürgerbegegnungen – internationaler Austausch mit dem EU-Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger"

5. Dezember 2019, 9:30 - 12:30 Uhr | FRIEDA 23, Friedrichstraße 23, 18057 Rostock, Deutschland 

Geld für Städtepartnerschaften und europäische Projekte? Gibt es beim EU-Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ (EfBB). Dieses Programm bietet vielfältige finanzielle Förderungen für Kommunen, Vereine, Kulturverbände, Bildungseinrichtungen, Forschungsinstitute, Stiftungen, Gewerkschaften und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die mit ihren Aktivitäten zu einer aktiven europäischen Bürgerschaft beitragen. Auf der Informationsveranstaltung erfahren Sie aus erster Hand, was Sie bei Anträgen beachten sollten, wie die EU als Förderer tickt und welche Projektideen hohe Förderchancen haben.

mehr

Jochen Butt-Pośnik, der Leiter der Kontaktstelle Deutschland des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ kommt aus Bonn nach Rostock. Der gelernte Zimmermann und Sozialwissenschaftler stellt das Programm vor und gibt Fördertipps. In einer Praxisphase können eigene Projektideen weiter entwickelt werden.

Förderung für Barrierefreiheit und Teilhabegerechtigkeit im Kulturbereich

9. Januar 2020,  14:00 - 16:30 Uhr | FRIEDA 23, Friedrichstraße 23, 18057 Rostock, Deutschland 

Ein freier Zugang zu Kunst und Kultur ist auch für Menschen mit Behinderung elementar. Die Aktion Mensch ist seit Jahren ein wichtiger Förderer in diesem Bereich. Die Projekte, die von der Aktion Mensch gefördert werden, kommen Menschen mit Behinderung, Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten oder Kindern und Jugendlichen zugute. Außerdem ermöglichen sie Teilhabe und Inklusion vor Ort. 

mehr

Auch das Land Mecklenburg-Vorpommern hat für das Jahr 2020 einen Investitionsschwerpunkt für “Projekte und Ausstattung für Barrierefreiheit und Teilhabegerechtigkeit im Kulturbereich” gesetzt.

Die Info-Veranstaltung stellt die Förderprogramme der Aktion Mensch und den Investitionsschwerpunkt der Kulturförderung MV vor und gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, alle Fragen im direkten Austausch mit den Förderern zu besprechen.

Fachtag Hochspannung (15.11.2019)

»Kunst im Spannungsfeld zwischen Freiheit und Funktion« in Rostock 

Das Verständnis von Kunst als selbstbestimmte Praxis verschiebt sich immer mehr zu einem In-Funktion-Setzen von Kunst. Wie frei ist die Kunst?
Als gefragte Inspirationsquelle für Innovation und Perspektivwechsel avanciert die Kunst zum Transmitter in vielen Gesellschaftsbereichen, von der Bildung bis zur Wirtschaft. 
Zugleich steigt der Rechtfertigungsdruck und Kulturförderungen werden in Frage gestellt.

mehr

Preiswerte Mieten und die Zwischennutzungen leerstehender (Frei-)Räume werden zusehends knapper. 
Gemälde werden abgehängt, Gedichte überschrieben. Angriffe auf die Freiheit der Kunst nehmen zu.

Kulturpädagogische Einrichtungen bewegen sich täglich im Balanceakt zwischen Freiheit der Kreativität, dem Anspruch, der Qualität ihrer Bildungsangebote gerecht zu werden und der zwingenden Notwendigkeit ökonomischen Denkens und Handelns.

Der vom Jugendkunstschulverband Mecklenburg-Vorpommern veranstaltete Fachtag bietet die Plattform, das Verhältnis von Freiheit und Funktionalität in der Kunst mit spannenden Gästen divers zu diskutieren und theoretische Neuausrichtungen zu denken.

Die Gästeliste ist vielversprechend - u.a. werden der Künstler/Wissenschaftler Wolfgang Georgsdorf (osmodrama.com), der Unternehmensberater/Gründer von Age of Artists GmbH Dirk Dobiéy (ageofartists.org), der Vorsitzende des Bundesverbandes der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen/Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste / Jugendkunstschulen NRW e.V. (LKD) Peter Kamp und Vertreter*innen des Kultus-Ministeriums Mecklenburg-Vorpommern und der lokalen Politik auf dem Podium diskutieren. 
Moderiert wird die Veranstaltung von der Journalistin Lenore Lötsch (NDR).

 

Anmeldung unter www.jkv-mv.de

Teilnehmerbeitrag 15 € (incl. Mittagessen)

Anmeldebestätigung erfolgt nach Eingang des Teilnehmerbeitrags.

Bank: Volksbank Raiffeisenbank eG

Konto: Jugendkunstschulverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

IBAN: DE30 1506 1638 0001 1666 97

BIC: GENODEF1ANK

Als Verwendungszweck bitte Teilnehmerbeitrag Fachtag & Ihren vollständigen Namen angeben. 

 

Veranstaltungsort

Frieda 23 - Kinosaal • Studio • Foyer

Friedrichstraße 23 - 18057 Rostock 

 

Veranstalter

Jugendkunstschulverband Mecklenburg-Vorpommern

Beate Nelken • Geschäftsführung

Kuphalstr. 77 • 18069 Rostock

e-mail: info@jkv-mv.de | fon: +49(0)162 5497285 | www.jkv-mv.de

„Malen-Experiment“ mit Grit Sauerborn

Sa, 12.10. und Sa, 07.12., 10.00 - 14.00 Uhr, Heiligengeisthof 3

Die Magie des Augenblicks: Am 12.10. sowie am 7.12. 2019 vermittelt die Rostocker Malerin Grit Sauerborn in ihrem Workshop "Malen-Experiment" Grundlagen des Sehens und das künstlerische Handwerkszeug, das eigene malerische Experiment weiter zu entwickeln. In dem kreativen Arbeitsprozess können zahlreiche Techniken, wie das Erstellen einer Collage, Frottage oder verschiedene Drucktechniken, ausprobiert werden. Das Ziel des Kurses ist, zu ausgewählten Themen ein eigenes Bild zu entwickeln: Von der Idee zur Skizze bis zum fertigen Werk.

mehr

Kosten pro Person: 45 €, erm. 38 €

Um Anmeldung bis 8.10. bzw. 3.12. wird gebeten.

Anmeldung an: info@die-beginen-rostock.de

Konzeption und Finanzplan von Kulturförderungsanträgen

liebe Kunst- und Kulturschaffenden des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern,
 
während unser täglichen Arbeit mit Kulturschaffenden, Sponsoren und Kulturförderungsinstitutionen stellen wir immer mal wieder einen erhöhten Informations- und Schulungsbedarf der Antragssteller beim Thema Text, Konzeption und Finanzplan fest. Oft führen Unverständlichkeiten der Projektbeschreibung oder formale Fehler zu einer Ablehnung des Kulturförderungsantrags. 
 
Die Antrags- und Finanzplanerstellung kann etwas kompliziert sein. Hier möchten wir mit unserem Workshopangebot in Ihrem Hause gerne helfen.
Anbei finden Sie hierzu eine Beschreibung der angebotenen Workshopinhalte (PDF).
mehr
Rainer Otte
—————————————————
Kulturförderungspaten Otte & Heinke GbR / 
Agentur für Kulturförderung 

Büroadresse:
Kulturförderungspaten Otte & Heinke GbR / 
Agentur für Kulturförderung 
Angerstraße 40 - 42 Aufgang B, Studio Delta
04177 Leipzig
 
Postadresse:
Rainer Otte
Breitkopfstraße 16
04317 Leipzig

Mobile: 0179 - 70 94 581
Email: ro@kulturfoerderungspaten.de
Web: www.kulturfoerderungspaten.de  und www.kf-paten.de